Stattkino



DOUBLE PEINE
von Léa Pool, CH/Kanada 2017 , 100 Min., OV/d,f

Wenn Frauen zu einer Haftstrafe verurteilt werden, leiden auch die von ihnen abhängigen Kinder. In vier Stationen – Nepal, Québec, Bolivien und USA – erzählt der Dokumentarfilm von Léa Pool von dieser doppelten Strafe: Die Kinder werden ihrer engsten Bezugspersonen beraubt, von ihrem Umfeld verstossen und kommen unvermeidlich mit dem Justizsystem in Kontakt, das nur ungenügend auf die Wahrung von Kinderrechten ausgerichtet ist. Double Peine gibt vor allem den Kindern eine Stimme, lässt aber auch Eltern und Sozialarbeiter zu Wort kommen.
In regelmässigen Abständen blendet Pool insgesamt sieben Forderungen ein, wie „Ich habe ein Recht auf Unterstützung während der Haftzeit meiner Eltern“, oder auch „Ich habe das Recht mit meinen Eltern zu reden, sie zu sehen und sie zu berühren.“ Der Film wird so zu einem Manifest für die Rechte von Kindern gefangener Mütter.

Trailer

 

Hier finden Sie uns auf Facebook

stattkino | bourbaki panorama | löwenplatz 11 | 6004 Luzern | Reservation tel. 041 410 30 60 / Fax 041 410 31 12
kontakt