Stattkino



VORSCHAU MAI


DOUBLE PEINE
von Léa Pool, CH/Kanada 2017

Wenn Frauen zu einer Haftstrafe verurteilt werden, leiden auch die von ihnen abhängigen Kinder. In vier Stationen – Nepal, Québec, Bolivien und USA – erzählt der Dokumentarfilm von Léa Pool von dieser doppelten Strafe: Die Kinder werden ihrer engsten Bezugspersonen beraubt, von ihrem Umfeld verstossen und kommen unvermeidlich mit dem Justizsystem in Kontakt, das nur ungenügend auf die Wahrung von Kinderrechten ausgerichtet ist.

Trailer

 


AFTER THE STORM
von Hirokazu Kore-Eda, Japan 2016

Die Familie ist das wiederkehrende Thema im Werk des japanischen Meisterregisseurs Hirokazu Kore-eda („Like Father, Like Son“). Feinsinnig und äusserst präzis durchdringt er auch in seinem neusten Film das Beziehungsgeflecht um den preisgekrönten Autor Ryota, der von seinem längst vergangenen Ruhm zehrt. Er ist geschieden und sein Geld, das er nun als Privatdetektiv verdient, rinnt ihm durch die Finger.

Trailer

 


3 x Fernando Solanas

Der Filmemacher Fernando Solanas gehört zu den Schlüsselfiguren des argentinischen Kinos. Er hat die Filmgeschichte seines Kontinents geprägt und mit seinem frühen Filmmonument «La hora de los hornos» (Die Stunde der Hochöfen) ein epochales Werk gestaltet und seine Filmerkollegen zu Widerstandskraft ermutigt. 

Programm liegt an der Kinokasse.

 


DANCING BEETHOVEN
von Arantxa Aguirre, Spanien/Schweiz 2016

„Alle Menschen werden Brüder“, heisst es in Schillers „Ode an die Freude“, die Ludwig van Beethoven in seiner berühmten 9. Symphonie vertonte. In Maurice Béjarts Ballettfassung des grossen Werkes wird diese Utopie zu getanzter Wirklichkeit.

Trailer

 


WHITE SUN
von Deepak Rauniyar, Nepal 2016

Ein Mann, der sich den Rebellen angeschlossen hatte, kehrt zum Begräbnis seines Vaters ins Heimatdorf am Fuss des Himalaya zurü ck. Mit Feingefühl erzählt der junge nepalesische Filmemacher Deepak Rauniyar von einem Leben nach dem Bürgerkrieg und von den teils gar amüsanten Momenten um den Versuch, einen Leichnam an sein Ziel zu bringen.

Trailer

 


MAL DE PIERRES
von Nicole Garcia, Frankreich 2016

Gabrielle, die Tochter einfacher Gutsbesitzer aus der Provence, verbringt ihr Leben in Mitten von duftenden Lavendelfeldern. Der Alltag ist ihr zu banal, doch die Realität ist ihren wilden Tagträumen von grenzenloser Leidenschaft nicht gewachsen. Gabrielles Eltern wissen sich nicht anders zu helfen, als sie mit dem spanischen Landarbeiter José zu verheiraten.

Trailer

 


UNE VIE AILLEURES
von Olivier Peyon, Frankreich 2017

Kurz nach der Scheidung entführte Sylvies Ex-Mann Pablo den damals fünfjährigen Sohn Felipe. Vier Jahre später findet Sylvie endlich eine Spur von Felipe in Uruguay. Gemeinsam mit Mehdi, einem befreundeten Sozialarbeiter, macht sie sich auf nach Montevideo: sie will ihr Kind zurück!

Trailer

 


LA MORT DE LOUIS XIV
von Albert Serra, Portugal, F, Spanien 2016

August 1715: Ludwig der XIV verspürt nach einem Spaziergang einen stechenden Schmerz im Bein. In den folgenden Tagen führt er seine Regierungsgeschäfte weiter, doch das Fieber steigt und steigt. So beginnt der lange Todeskampf des grössten Königs von Frankreich.

Trailer

 


DIE KINDER VON BABEL
von Lena Mäder, Schweiz 2016

Der Film DIE KINDER VON BABEL taucht in das Leben von sechs Kindern ein, die am Rande der Gesellschaft leben. Taymaz, Sofiia, Apsarah, Loghithan, Omar und Gabriele sind Kinder mit Migrationshintergrund, sie leben im Luzerner BaBel-Quartier. Hier, an der Basel- und der Bernstrasse in Luzern, ist es lärmig, schmutzig und eng.

 


Liebe und Beziehungen im Alter

Liebe und Beziehungen sind die grossen Konstanten im Leben – heute feiern etliche Paar silberne, goldene, gar diamantene Hochzeit. Eine grosse Herausforderung für die Entwicklung.

Filme u.a. von Sabine Gisiger, Alain Resnais, Andreas Dresen.
Siehe Prospekt an der Kinokasse. 

 

 




KOMMENDE FILME IM JUNI / JULI

 

 

BEUYS
von Andres Veiel, D 2017

INVERSION
von Behnam Behzadi, Iran 2016

UNE VIE
von Stéphane Brizé, Frankreich 2016

FAI BEI SOGNI 
von Marco Bellocchio, Italien 2016

CENTAUR
von Aktan Abdikalikow , Kirgistan, F, D, NL 2017

 

 


Hier finden Sie uns auf Facebook

stattkino | bourbaki panorama | löwenplatz 11 | 6004 Luzern | Reservation tel. 041 410 30 60 / Fax 041 410 31 12
kontakt